Chilli con Linse mit Liebe

So, jetzt darf der Herbst aber kommen. Die Flora freut sich nach den langen Trockenphasen über den Regen. Und das zuweilen ungemütliche Wetter gibt uns eine hervorragende Ausrede zu entschleunigen und es uns bei Kerzenschein auf dem Sofa unter einer Decke gemütlich zu machen. Fehlt nur noch eine schöne große Schüssel mit einem warmen Chilli zum Aufwärmen.

Ihr merkt schon, ich bin ein großer Herbst-Fan. Eine Farbenpracht aus bunten Blättern verteilt sich auf der Erde und alle bereiten sich so langsam auf den Winter vor. Besonders große Freude hat auch meine kleine Emma (eine französische Bracke, Typ Pyrenäen) dabei, die Nüsse der Eichhörnchen zu finden und an ganz anderer Stelle zu verstecken. Weltmeisterin ist sie auch in der Disziplin Tannenzapfen innerhalb kürzester Zeit in ihre Einzelbestandteile zu zerlegen. Gibt es etwas Schöneres, als nach einem langen und ausgiebigen Waldspaziergang nach Hause zu kommen und sich mit einem heißen Getränk oder einer heißen Mahlzeit aufzuwärmen?

Jetzt, da es kälter wird, bekomme ich auch endlich wieder große Lust, „richtig“ zu kochen. Versteht mich nicht falsch, auch jetzt esse ich wahnsinnig gerne meine Bowls. Aber ein schöner, wärmender Eintopf ist schon was Feines. Ihr könnt euch auf einen Herbst mit zahlreichen Curry-, Eintopf- und Schmorgericht-Rezepten freuen.

Chili sin Carne mit Linsen

Widmen wir uns nun dem ersten Eintopf der Saison: Ein pikantes veganes Chilli mit Linsen und Kakao. Richtig gehört: Kakao. Oh warte, bevor ich es vergesse:

Disclaimer: Dieser Blogpost enthält Werbung, da ich den Hersteller der Produkte explizit nenne und auch auf den Bildern die Produkte platziert habe. Ich habe die Produkte freundlicher Weise auf einer Messe zum Ausprobieren kostenlos erhalten und sie für empfehlenswert befunden. Es handelt sich dabei jedoch um keinen bezahlten Blogbeitrag.

Also, wir waren beim Kakao stehen geblieben. Auf besagter Messe bin ich über ein Gewürz mit Namen „Liebe“ von Tante Tomate gestoßen. Eigentlich ist das Gewürz für Fleisch und Saucen angepriesen – aber es wäre doch gelacht, wenn wir daraus nicht ein tolles Pflanzen basiertes Essen zaubern könnten – alleine des Namen wegen schon wollte ich mich dieser Challenge stellen. Die Kombination aus Chilli und Kakao habe ich bislang eher in der süßen Ecke eingesetzt – als heiße Schokolade, angelehnt an ein Rezept der Azteken. Ein Blick auf die Zutatenliste (Paprika, Chili, Oregano, Piment, Koriander, Choco) und es ist ziemlich klar, was wir damit zaubern werden.

Tante Tomate würzt mein Chili von Linse

Noch vier Tage trennten mich von meinem Vorhaben und die ganze restliche Woche habe ich dem „Vorkoch-Sonntag“ entgegen gefiebert. So viel Vorfreude habe ich schon lange nicht mehr bei einem geplanten Rezept verspürt. Samstags habe ich noch schnell die erforderlichen Zutaten organisiert: Kidneybohnen, rote Linsen, Mais, Paprika, Süßkartoffel, Tomaten in der Dose, Tomatenmark und frischen Koriander. Und da lagen sie, alle hübsch für ein Foto nebeneinander aufgereiht und riefen mir zu: „Warum warten? Heute musst du ja auch irgendwas essen! Wer sagt denn, dass du das Chilli nicht heute schon zubereiten kannst?“ Hmmm… Der Hund und ich haben sturmfrei, dank eines Männerabends (Monsieur mag nämlich kein Chilli)… Na gut, also gibt es heute ein Chilli-Dinner mit mir.

Frische Zutaten für ein Chili sin Carne

Und so machte ich mich ans Werk. Zwiebeln schälen und würfeln, ein paar Tränchen zurück halten, andünsten Tomatenmark und Gewürze hinzu, Gemüsebrühe ansetzen, Gemüse schneiden und mitrösten, ablöschen, köcheln lassen. Das wichtigste natürlich: Probieren. Und ich muss zugeben, ich habe außer Salz nichts weiter zugeben müssen. Die Schärfe ist dezent und unterstreicht das Gericht, anstelle sich dominant in die erste Reihe zu drängeln. Auf den Kakao als Bestandteil der Gewürz-Kombination würde man vermutlich nicht kommen, wenn man es nicht wüsste. Er schafft aber eine sanfte Abrundung des Gerichts und verbindet die Süße von Paprika und Tomate mit dem feurigen Chilli.

Veganes Chili sin Carne mit Linsen und Kakao

Nun schmeckt Chilli gut durchgezogen und am Folgetag eigentlich am besten… Aber ich war doch zu ungeduldig und hatte einen so unendlich großen Appetit auf dieses Chilli, dass ich nicht noch drei oder vier Stunden mit dem Essen warten wollte. Ein kleines Schälchen angerichtet, habe ich es mir mit Emma auf der Couch gemütlich gemacht und mich in eine Decke eingekuschelt. Kerzen an, Licht aus, stimmungsvolle Musik auswählen und ganz achtsam jeden Bissen genießen. Ein sanfter Ausklang eines tollen Kochdates (mit mir).

Veganes Chili mit Linsen und Kakao

Danke Tante Tomate, für die tolle Gewürz-Ausstattung! Liebe hat mich definitiv überzeugt.

Chilli con Linse mit Liebe

  • Portionen: 6
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten

  • 2 Tassen rote Linsen
  • 2 Dosen Tomaten
  • 1/4 Zitrone
  • 3 kleine Süßkartoffeln
  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 3 Paprika
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2,5 EL Liebe von Tante Tomate (alternativ: Paprika, Chili, Oregano, Piment (oder anderer Pfeffer), Koriander, Kakao)
  • Salz
  • Außerdem

  • 2 Bund Koriander

Anweisungen

  1. Zwiebeln würfeln und in einem großen Topf glasig andünsten. Gewürzmischung hinzugeben. Süßkartoffel in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls kurz mitbraten.
  2. Tomatenmark und Linsen dazu und mit Brühe ablöschen. Warte kurz, bis die Linsen den Großteil der Flüssigkeit aufgenommen haben.
  3. Gebe die Tomaten hinzu und koche alles auf. Reduziere die Hitze und köchle alles für 30 Minuten auf geringer Hitze. Gelegentlich umrühren.
  4. Wenn Linsen und Süßkartoffeln fast gar sind, gebe Paprika, Kidneybohnen und Mais hinzu und koche sie die letzten 5-10 Minuten mit.
  5. Hacke den Koriander grob. Schmecke das Chilli mit Zitrone und Salz ab.
  6. Am besten schmeckt es gut durchgezogen. Verteile das Chilli auf Teller und garniere es mit Koriander und z.B. Avocado.

Ein Kommentar zu „Chilli con Linse mit Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s