Cookies mit Salzkaramell und Schokostückchen

Lust auf Cookies aber weder Mehl noch Eier im Haus? Der Zucker ist auch leer? Wie gut dass diese Cookies vollkommen ohne raffinierten Zucker auskommen, vegan und mehlfrei sind.

Schon wieder was Süßes? Ihr müsst denken, ich ernähre mich ausschließlich von Kuchen und Keksen. Im Moment esse ich so gerne meine Salat-Bowls, dass ich gar nicht dazu komme, „richtig“ zu kochen. Mit wenigen Handgriffen habe ich eine nährende, sättigende Mahlzeit super schnell zubereitet. Da ich dabei eigentlich wenig planungsvoll vorgehe und einfach sehe, was ich so im Hause habe, dokumentiere ich das Ergebnis meisten als Insta-Story. Wenn ihr von der Vielseitigkeit dieser Art der Nahrugszubereitung überzeugt werden möchtet, dann hinterlasst mir eine kurze Notiz unter diesem Beitrag.

Aber kommen wir erst einmal zu dem Star der heutigen Folge – ähm, ich meinte des heutigen Blogbeitrags. Seit Tagen schleiche ich um diesen einen Kiosk herum, der auf meinem Arbeitsweg / auf meiner Laufstrecke / dem Hundespaziergang liegt. Dort liegen sie, zufällig perfekt in einem großen Glas übereinander gestapelt und lachen mich an. An den meisten Tagen habe ich keinen Hunger auf Süßes, wenn mein Tag mich zufällig an diesem Kiosk vorbei führt. ‚Nimm doch einfach einen für später mit‘, sagst du jetzt sicherlich. Jaaa, keine so gute Idee. Entweder esse ich den Cookie dann als Nachtisch, obwohl ich schon satt bin (#nobodyisperfect ) oder ich vergesse ihn und wenn der richtige Cookie-Moment gekommen ist, schmeckt er nicht mehr so gut. Eine Zwickmühle wie ihr seht. Daher bin ich zu dem Schluss gekommen, dass „für später mitnehmen“ nicht so die klügste Entscheidung wäre.

Freitagabend war er dann endlich da: Mein Cookie-Moment. Nur hatte ich jetzt natürlich keine Cookies im Haus. Und jetzt nochmal losfahren? Ach ich weiß nicht. Ich hab doch auch alle Zutaten hier, um selbst schnell ein paar Cookies zu backen. Naja, bis auf Dinkelmehl. Dann werden es eben Haferkekse mit gekeimtem Müsli. Genau, gekeimt. Du fragst dich jetzt sicherlich, was das schon wieder für ein murks ist.

Durch den Prozess des Keimens wird z.B. Getreide (in meinem Fall eine Mischung aus Buchweizen, Flocken, Sonnenblumenkernen) sehr viel einfacherer verdaulich. Das liegt am enzymatischen Aufspalten des Korns, wodurch die schwer verdaulichen Eiweiße aufgebrochen und die Vitalstoffe leichter zugänglich gemacht werden. Mehr dazu findest du hier. Sicher könnte man sein Getreide selber keimen… Oder man lässt es und kauft gleich das gekeimte, getrocknete Müsli. Ich habe meins zum Beispiel bei Koro bestellt.

In letzter Zeit stehe ich auf alles was mit Salzkaramell zu tun hat. Das ist doch ein schönes Thema für unsere Cookies: Salted Date Caramel Chocolate Chip Cookies ohne raffinierten Zucker, lediglich Datteln und Kokosblütenzucker sollen unseren Keksen eine natürliche Süße verleihen.

Der Nachteil am spontanen Backen ist, dass keine Zeit mehr bleibt um die Datteln einzuweichen. Aber auch das ist lösbar: Man nehme einfach die softesten Datteln, die man da hat. Gut, ich gehe mal davon aus, nicht jeder hat spontan vier verschiedene Dattelsorten zur Hand um daraus die passendste für Teig und Stückchen zu wählen. Das ist gar nicht schlimm, es dauert nur gegebnenenfalls etwas länger bis die Datteln sich im Mixer mit dem Pflanzendrink verbunden haben.

Was brauchen wir noch, mal überlegen. Schöne dicke Schokoladenstückchen wären noch prima. Meine aktuelle Lieblingsschokolade ist eine roh-vegane Schokolade mit 85% Kakaoanteil und Meersalz. Davon habe ich eine halbe Tafel im Sinne der Cookies „geopfert“, was sich im Nachhinein als abosluter Glücksgriff herausgestelle hat. denn diese Schokolade gibt den Cookies mit ihrer Herbe und der körnigen Konsitenz genau den richtigen Biss. Noch ein paar Datteln grob gehackt mit in den Teig gegeben und fertig ist eine traumhafte Kombination die eine Vielzahl unterschiedlicher Geschmacksrichtungen anspricht: süß, salzig, herb, zusammenziehend.

Nun wünsche ich dir noch einen wundervollen Sonntag und wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken.

Bon Appetit!

2 Kommentare zu „Cookies mit Salzkaramell und Schokostückchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s